Sehenswürdigkeiten online  Paris  Dublin Berlin Rom

Die Basilika Sacré-Cœur auf dem Montmartre

Zuckerbäckerstil - treffender könnte man diese römisch-katholische Wallfahrtskirche auf dem Montmartre kaum beschreiben. Wunderschön mit ihren vielen Verzierungen und in strahlendem Weiß leuchtet die Basilika Sacré-Cœur de Montmartre über der Stadt.

Basilika Sacre Coeur

Der Bau der Kirche wurde nach der Grundsteinlegung 1875 vom Architekten Paul Abadie begonnen, inspiriert war er durch die Architektur römisch byzantinischer Kirchen, wie der Hagia Sophia u.a. Abadie verstarb noch während des Baus der Basilika. Den Standort hatte der Erzbischof von Paris Joseph Hippolyte Guibert gewählt. Gebaut wurde sie aus Château-Landon-Steinen, die durch die Witterung mit der Zeit kreideweiß werden. Erst 1914 war die Basilika Sacré-Cœur fertiggestellt, geweiht wurde sie dann erst 1919 nach dem Ende des ersten Weltkriegs.

Im Inneren der Kirche, an der Decke der Apsis, ist eines der größten Mosaike weltweit zu sehen: Das "mosaïque du Christ en gloire" ist 475 m² groß und wurde von Luc-Olivier Mersion im Jahr 1922 fertiggestellt. Es zeigt den in weiß gekleideten Jesus mit ausgebreiteten Armen und einem goldenen Herzen mit Dornenkrone.

Basilika Sacre Coeur

Die Aussicht über Paris

Von der Metro (Station Anvers) läuft man den Berg hoch auf den Park und die Basilika Sacre Coeur zu. Den Berg muss man nicht zu Fuß erklimmen: Eine Seilbahn (das Funiculaire du Montmartre) direkt am Hang unter der Basilika erspart den mühsamen Aufstieg. Für Mutige und Genießer kommt trotzdem nur der Weg zu Fuß in Frage.

Oben angekommen bietet sich vom Platz und den Stufen vor der Basilika Sacré-Cœur eine geniale Aussicht über Paris. Hier ist ein beliebter Treffpunkt, viele Paris-Besucher sitzen hier und schauen hinab auf die Dächer von Paris. Ein guter Tipp ist, bei Sonnenuntergang hierher zu kommen, dann wird es oftmals auch ein bisschen leerer. Die untergehende Sonne und die Aussicht über Paris kann man dann bei einer mitgebrachten Flasche Wein, Cidre oder einem anderen Getränk genießen.

Wer einen noch höheren Aussichtspunkt sucht, kann auf die Kuppel steigen: An der linken Seite der Basilika ist der Eingang zu den 300 Stufen, die hinauf auf die 55 Meter hohe Kuppel führen. Von dort oben hat man eine großartige 360-Grad-Sicht über Paris und seine Umgebung.

Aussicht von der Kuppel der Basilika Sacre Coeur


Machen

Die Aussicht über Paris genießen und auch das Innere der Basilika anschauen. Danach oder davor unbedingt auch ein wenig Zeit nehmen und durch das Viertel Montmartre spazieren. Dabei einen Bogen um den recht touristischen Place du Tertre machen.
 

Hinkommen

Métro: Anvers (M2), Abbesses (M12)
 

35 Rue du Chevalier de la Barre, 75018 Paris