Sehenswürdigkeiten online  Paris  Dublin Berlin Rom  

Eglise de la Madeleine

Kirche la Madeleine

Sieht aus wie ein römischer Tempel. Ist aber eine der bekanntesten Attraktionen von Paris: Die Kirche La Madeleine im 8. Arrondisement. Das Tempel-Design zeigt den Ruhm von Napoleons Armee.

So war der Bau ursprünglich auch als "Temple à la gloire" geplant, als Ruhmeshalle für die Soldaten Napoleons I. Der Architekt Pierre Alexandre Vignon schuf einen klassizistischen Bau der inspiriert war vom Maison Carrée in Nîmes. Nach seinem Russlandfeldzug änderte Napoleon seine Meinung und ließ den Bau als Gotteshaus errichten. 1845 wurde die Kirche geweiht.

Im Inneren wölben sich drei Kuppeln über den Raum, anscheinend inspiriert von der Bauweise römischer Bäder. Am Ende des Raumes, über dem Altar, steht eine Statue welche Maria Magdalena zeigt, wie Sie von zwei Engeln in den Himmel geleitet wird.

Übrigens fanden in der Eglise de la Madeleine die Totenmessen für Frederic Chopin (1849) und Marlene Dietrich (1992) statt.


Hinkommen

Métro: Madeleine (M8, M12, M14)
 

Place de la Madeleine, 75008 Paris
 



 
das könnte auch noch interessant sein: