Sehenswürdigkeiten online  Paris  Dublin Berlin Rom  

Montmartre: Charme des alten Paris

Cafe les deux moulins in der rue lepic

Der Montmartre ist der höchste Berg in Paris und ein Sehnsuchtsort voller Charme: Auf seiner Spitze thront weithin sichtbar die Basilika Sacré Coeur, darunter liegt das bekannte Quartier.

Restaurant auf dem MontmartreDer Montmartre ist die wohl meistbesuchte Attraktion von Paris. Besonders vor der Basilika Sacré Coeur und dem Place du Tertre, auf dem sich allerhand Cafés mit englischsprachigen Speisekarten finden und der ein oder andere Maler seine Kreidegemälde verkauft, ist sehr viel internationales Publikum anzutreffen.

Treppen auf dem Montmartre Sobald man diese Plätze verlassen hat, findet man sich in einer der schönsten Viertel der Stadt wieder. Zugleich ist es wie eine Zeitreise ins Paris der Belle Epoque: Hier gibt es wunderbare (und gar nicht sooo teure) kleine Restaurants, finden Märkte statt und in vielen netten kleinen Kneipen kann man abends ein oder zwei Glas Wein genießen. An steilen Stellen führen Treppen den Berg hinauf, als echte Abkürzungen für Fußgänger. Die vielen kleinen Straßen, Gassen und Plätze wirken noch wie das alte Paris. Es ist wahr: Die romantischen Orte, an denen Filme wie die "Fabelhafte Welt der Amelie" gedreht wurden, gibt es wirklich!

Viertel der Künstler

Früher, zu Zeiten der Belle Epoche lebten Picasso, Renoir, Matisse und weitere Künstler auf dem Montmartre. Das Atelier von Picasso lag in "Le Bateau Lavoir“ (11bis Place Émile Goudeau) und ist noch heute zu finden. Hier war ein Treffpunkt der Maler. Die großen Künstler sind gegangen. In dem ehemaligen Atelier von Picasso befindet sich jetzt ein Hotel. Trotzdem ist Montmartre nach wie vor eines der zauberhaftesten Quartiers in Paris.

Einige Meter weiter gibt es die einzige Dauerausstellung von Salvador Dalí. Im Espace Dalí in der 11 Rue Poulbot, direkt am Place du Tertre, sind 300 seiner Werke ausgestellt.

Auf dem Friedhof Cimetière de Montmartre liegen viele Künstler und Wissenschaftler begraben: Der (deutsche) Schriftsteller Heinrich Heine, Maler Edgar Degas, Schriftsteller Emile Zola, der Physiker Léon Foucault, Regisseur Francois Truffaut, Komponist Jacques Offenbach und weitere. Der Eingang befindet sich 20 Avenue Rachel.

Romantisch ist es an der Je t’aime-Mauer: Auf Fliesen haben die Künstler Frédéric Baron und Claire Kito Liebeserklärungen in 300 Sprachen gesammelt. Die roten Splitter Rote Splitter zwischen den Worten stammen von einem gebrochenen Herzen. Die Mur des je t’aime liegt am Square Jean Rictus oberhalb des Place des Abbesses

Das Paris der Amelie Poulain

maison Collignon Der Film "Die Fabelhafte Welt der Amélie“ spielt auf dem Montmartre, wichtige Orte der Handlung findet man im Quartier: Die Epicerie (Einkaufsladen) "Maison Collignon" ist an der Ecke Rue des Trois Frere und Rue Berthe zu finden. Das Café les Deux Moulins serviert unweit der Moulin Rouge in der Rue Lepic (Ecke Rue Cauchois) den Gästen Kaffee und demi bières.


Machen

Einfach durch das Viertel am Berghang schlendern und das Flair genie├čen - vielleicht sogar am Abend.
 

Hinkommen

Métro: Anvers (M2), Pigalle (M2, M12), Abbesses (M12)
 



 
das könnte auch noch interessant sein: