Sehenswürdigkeiten online  Paris  Dublin Berlin Rom

Das Schloss Versailles

Lange Zeit war es DAS Vorbild für alle Schlösser in Europa. Zunächst als Jagdschloss gebaut, hat Ludwig XIV (sprich: "Lui quartorz" auch "Sonnenkönig") es ausgebaut zu seinem heutigen Glanz und einer der größten Schlossanlagen Europas.

Schloss Versailles

Es liegt etwa 20 Kilometer südwestlich von Paris und ist einer der beliebtesten Touristenziele der Region.

Im Schloss

Zuallererst zu nennen ist der weltberühmte Spiegelsaal von Versailles. Alle Räume des Schlosses sind mit Gold, Stuck und Samt ausgestattet, doch der Spiegelsaal ist bei weitem der prächtigste Raum im Schloss von Versailles. Durch die 357 Spiegel wirkt er viel größer, als er eigentlich ist – und beeindruckt dadurch um so mehr. In dieser "Galerie des Glaces" hielt man sich als Adliger auf, und hoffte dem König aufzufallen. Durch die Größe konnte der König bequem unliebsame Bittsteller im Vorbeigehen meiden.

Außerdem sehenswert ist die prächtige Schlosskapelle mit kunstvoll gemalten Fresken und das Opernhaus. Der Opernsaal wurde später, anlässlich der Hochzeit Louis XVI und Marie-Antoinettes gebaut.

Statue Louis XIV vor dem Schloss

Der Park und der Garten

Umgeben ist das Schloss von riesigen Gartenanlagen von 715 Hektar Größe. Wie sich das für einen echten französischen Garten gehört, ist der Park sehr gepflegt. Die Hecken sind in geometrischen Formen angeordnet und geschnitten, Beete sind je nach Jahreszeit bepflanzt und die Blumen sind zu Mustern angeordnet. Eine ganze Armada von Gärtnern und Gartenbau-Spezialisten kümmern sich um die Parks und Gärten des Schlosses Versailles.

Der Park besteht aus drei Bereichen: Die Parterres am Schloss, die Boskette (Petit Parc) und schließlich der Jagdwald (Grand Parc). Gerade im Sommer lohnt ein Spaziergang durch den Schlossgarten: Doch Achtung, er ist wirklich groß, deswegen lohnt es sich, genügend Zeit einzuplanen.

Im Park finden sich übrigens weitere kleinere Schlösser, nämlich die Lustschlösser Grand Trianon und das sehenswerte Petit Trianon. Und nicht zu vergessen das Hameau, das Dorf der Königin.

Im Sommer finden am Wochenende die Großen Wasserspiele statt: Einmal tagsüber mittags und nachmittags. Wer sie sehen möchte, sollte darauf achten, dass sie im Ticket enthalten Sind. Außerdem gibt es auch die nächtlichen Wasserspiele mit grandioser Beleuchtung der Brunnen und Fontänen. Höhepunkt ist ein Feuerwerk über dem Grand Canal. Ein eigenes Ticket wird hierzu benötigt.

Schloss Versailles bei Nacht

Geschichte des Schlosses

Ludwig XIV mochte Paris nicht und zog nach Versailles. Er baute das ehemalige Jagdschloss aufwändig aus und entwickelte hier, entfernt von Paris, seinen absolutistischen Regierungsstil: 1682 wurde es zum offiziellen Regierungssitz. Das Schloss von Versailles machte man zu einer großen Bühne, auf der sich der König präsentieren konnte.

Die Baumaßnahmen zogen sich bis 1710 hin. Auch die Nachfolger des Sonnenkönigs residierten in Versailles.

Nach der Revolution konnte man das Schloss nur notdürftig erhalten. Erst heute wird es wieder gepflegt und als Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Tipp

Schloss Versailles ist beliebt als Ausflugsziel. Deswegen lohnt es sich, sein Ticket vorab online zu kaufen

Hinkommen

RER: Versailles - Château - Rive-Gauche (C)
 

Place d'Armes, 78000 Versailles
 



 
das könnte auch noch interessant sein: